Habemus Mamam!

Habemus Mamam! Roter Rauch stieg auf: Erstmals hat sich das Konklave auf eine Frau geeinigt.

RauchJa, leider nicht dieses mal. Nicht in diesem Leben, vermutlich ebenso: Die Herrscher im absolutistischen Vatikanstaat sind Männer seit Menschen Gedenken. Dies sollten sich alle Menschen vor Augen führen, wenn dieser Tage im Vatikan wiederum ein Mann „gewählt“ wird. Auch mit Demokratie hat das kolpotierende System nichts zu tun, die Wahl ist so demokratisch wie die Wahl des obersten Sowjets in der UdSSR.

Der Gleichheitsgrundsatz ist die Basis der westlichen Werte, von denen die katholische Kirche noch weit entfernt ist. In der widerspruchslosen (!) patriachalen Wahl zeigt sich einmal mehr, was diese Kirche von den Menschenrechten hält!

Art. 1 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte lautet:
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

 

Advertisements

3 Antworten to “Habemus Mamam!”

  1. christaklarfju Says:

    Eigentlich bräuchte es mich ja nicht zu interessieren, wenn so viele Frauen in einem patriachalem Verein sind, in dem die Männer behaupten, dass die Frauen eben nicht als Nachfolger des „Erlösers“ in Frage kommen. Der Vatikan ist parallel aber auch ein diktatorischer Staat – und insofern geht es deben doch alle etwas an.

  2. Kotholik Says:

    Jaja, wahrscheinlich wärst Du bloß selbst gerne Päpstin!

  3. emporda Says:

    Der RKK Großinquisitor Ratzinger droht 1990 all-wissend:
    „Wer nicht die unfehlbaren Inhalte des christlichen Glaubens ohne Zweifel, ohne Kritik und Vorbehalte annimmt, der hat einen persönlichen Defekt, eine mangelhafte persönliche Heiligung, ein ungenügend gebildetes Gewissen, eine sündige Verfasstheit, eine auf Vorurteilen beruhenden Geist der Kritik und huldigt der Untreue gegen den Heiligen Geist.“
    Eine Diskusion mit derart verbohrten XXX[zensiert] ist sinnlos. Wissen jenseits der Heiligen Inquisition sind verboten, es darf weder selber gedacht noch hinterfragt werden. Gläubige haben keinen freien Willen, der Kriegsdienst ist unverzichtbar um Gottes ewige Gnade zu erlangen. Kritische Denker werden von der Glut der ewigen Hölle gepeinigt, besonders wenn sie sich dabei auf die Menschenrechte zu berufen.

    Die RKK lehnt die Menschenrechte ab und diskriminiert in Schulen, Universitäten, Kliniken, Kindergärten, Heimen, Diakonie (500.000 Mitarbeiter) bzw. Caritas (507.000 Mitarbeiter). Papst Ratzinger stellt seine erträumten Regeln über die Menschenrechte:
    „Man kann sich darum nicht auf diese Rechte des Menschen berufen, um sich den Äußerungen des Lehramtes zu widersetzen. Hier von der Verletzung von Menschenrechten zu reden, ist fehl am Platze, denn man verkennt dabei die genaue Hierarchie dieser Rechte“
    Lehramt bedeutet die Unfehlbarkeit des Glaubens, der ohne Zweifel, Kritik oder Vorbehalte zu akzeptieren ist, sei es mit Gewalt und Terror per Scheiterhaufen, „heiliger Inquisition“, Himmlers „GESTAPO“, Miehlkes „STASI“ usw. Die Menschenrechte sind absolut, sie sind nicht durch all-wissende Traumdeuter nach Bedarf auslegbar, die meinen im Auftag des himmlischen Zombies zu handeln und dafür abkassieren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: